Ehering

Die Suche nach dem ‚̧ perfekten Ehering ūüíć wird oft von vielen Fragen begleitet. Dieser begleitet einen auch schlie√ülich ein ganzes Leben. Aus diesem Grund ist die Wahl der Trauringe entsprechend schwierig und meist un√ľbersichtlich.

Schon bereits die ersten Fragen m√ľssen sich die Brautpaare gut √ľberlegen.

Aus welchem Material sollte der Ehering hergestellt werden? Welche Form sollte der Ehering besitzen und √ľber welche Oberfl√§che sollte er verf√ľgen?

Beim Auswählen der Oberfläche werden meist diese 5 Oberflächen am häufigsten genommen:

1.     Poliert: eine klassischere Variante kann es bei einem aufpolierten glänzenden Ehering nicht geben. Durch den Glanz werden die Kratzer und Nutzspuren häufig kaum sichtbar.

2.     Längsmattiert: diese Mattierung wird entlang der Ringschiene mattiert und pflegt sich neben dem polierten am einfachsten.

3.     Quermattiert: hier spricht man von einer Mattierung die quer der Ringschiene verläuft.

4.¬†¬†¬†¬† Eismattiert: wer seinem Ehering die Gewisse w√ľrze verleihen m√∂chte. Die Eismattierung wird in Kreisbewegungen etwas tiefer ins Material eingearbeitet, sodass diese Oberfl√§che l√§nger h√§lt im Vergleich zum L√§ngs-, Schr√§g- oder Quermattierung.

5.     Gefräst: bei der gefrästen Oberfläche wird je nach Laufrichtung der Ringschiene das Material gröber bearbeitet.

Selbstverständlich sind alle unsere Modelle in den beschriebenen Oberflächen erhältlich und können auch nach Wunsch miteinander kombiniert werden. Auch bei individuellen Oberflächen stellen wir uns gern der Herausforderung.